aktuelles Heft (32/33)

Kindheitsverletzungen – Beiträge aus der Tagungsarbeit der Evangelischen Akademie Tutzing zum Thema sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Dr. Ulrike Haerendel: Einleitung 

1. Tatkontext Familie

Prof. Dr. Barbara Kavemann: Betroffene und ihre Familien 

Dr. Susanne Heynen: Familien und das Jugendamt 

Sonja C. Schlappinger: »Heute kann ich meinem Abgrund offenen Auges begegnen« – autobiografische Zeichnungen 

2. Schulische Tatorte

Matthias Katsch, M.A.: Von der Skandalisierung zur Partizipation: ein Weg der Befreiung. Das Beispiel »ECKIGER TISCH« 

Gerhard Hackenschmied und Dr. Peter Mosser: Individuelle und kollektive Aufarbeitung sexualisierter Gewalt am Beispiel der Odenwaldschule – ein Werkstattbericht 

Prof. Dr. Heiner Keupp: Kinder in Gottes Hand oder Missbrauchsopfer? Menschenrechtsverletzungen in Klosterinternaten 

Alexander J. Probst: Traumatische Internatserfahrungen bei den Regensburger Domspatzen 

3. Sexuelle Gewalt und Aufarbeitung in der evangelischen Kirche

Missbrauchserfahrungen und Aufarbeitung mit Hindernissen: eine Fallgeschichte aus Bayern

Lilith Becker: Geständig, verwarnt, befördert 

Kerstin Claus: Forderungen an die Aufklärungsarbeit der evangelischen Kirche 

Dr. Alke Arns: Prävention von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche – Aufbruch einer lernenden Institution 

4. Taten, Umfeld und gesellschaftliche Lernprozesse

Christian Füller: Missbrauch und Ideologie: stockende Aufklärung 

Dres. Marc Allroggen, Jeannine Ohlert und Bettina Rulofs:
Mehr Sicherheit in Sportvereinen 

Julia von Weiler: Sexuelle Gewalt mittels digitaler Medien 

Tamara Luding und Matthias Katsch: Aufarbeitung – was kann sie leisten? Perspektiven aus dem Betroffenenrat 

Die Autorinnen und Autoren

Originaltexte aus Kirche, Religion und Gesellschaft

Wichtige Originaltexte aus Kirche, Religion und Gesellschaft werden im wöchentlich erscheinenden Fachdienst epd Dokumentation wiedergegeben. Ergänzend zur journalistischen Tagesaktualität bietet dieser Dienst den fundierten Hintergrund für alle, die tiefer in Themen einsteigen wollen. Wegweisende Beiträge aus Theologie und Sozialwissenschaft, Texte der Evangelischen Kirche in Deutschland und ihrer Landeskirchen und Werke sowie aus der Ökumene werden in epd Dokumentation präsentiert. Die wichtigsten Referate von Kirchentagen und Synoden werden ebenso dokumentiert wie zentrale Reden aus der Bundespolitik.

mehr
Testen Sie jetzt kostenlos: epd Dokumentation

Schwerpunkte

weitere Artikel           

Zur Orientierungshilfe der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa - Von Dr. Frank Vogelsang, Direktor Evangelische Akademie im Rheinland

 

...mehr

weitere Artikel           

Die Stärken der letzten EKD-Friedensdenkschrift »Aus Gottes Frieden leben, für gerechten Frieden sorgen« liegen in ihrer rechtsethischen Zuspitzung. Hier...mehr

Röm 8,26 : »Desgleichen hilft auch der Geist unsrer Schwachheit auf. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich's gebührt, sondern der Geist selbst...mehr

Für die Bewohner der westlichen Welt scheint es keinen natürlicheren Umgang mit bedeutenden Ereignissen und wichtigen Gestalten der Geschichte zu geben als das Jubil...mehr

Dass die Reformation und die Feier ihres Gedenkens mich ganz persönlich sehr bewegen, als evangelischen Christen und als Pastor, der ich einmal war – das dürfte...mehr

weitere Artikel           

Im Sommersemester des Jahres 1932 hielt der junge Privatdozent Dietrich Bonhoeffer (1906- 1945) an der Berliner Humboldt-Universität eine Vorlesung zum Thema »Das...mehr

weitere Artikel           

Sehr geehrter Herr Kardinal, lieber Bruder Lehmann, Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland ehrt Sie heute mit der Martin-Luther-Medaille in Anerkennung Ihrer...mehr

Termine

Eine Übersicht  wichtiger Sitzungsterminen von Gremien der evangelischen Kirche im Jahr 2018 finden Sie hier.

Internet-Links

Internet-Links zu interessanten Websites zu Kirche und Religion.

Übersicht

Die Ausgaben von epd Dokumentation auf einem Blick.

Archiv

Beiträge aus epd-Dokumentation seit 2001. Zugang für registrierte Nutzer und als Gast.