Artikel zum Thema: Musik
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Niedersachsen-Bremen80 Jahre lang im Dienst des Herrn

"Im Kirchenvorstand hat keiner gemerkt, dass ich offiziell Rentner geworden bin", sagt Otto-Ernst Last und schmunzelt: "Ich habe einfach weitergemacht." An diesem Sonntag (3. September) wird der Vollblutmusiker nach 80 Jahren an der Orgel in der Bremerhavener evangelisch-lutherischen Dionysiuskirche als nebenamtlicher Kirchenmusiker in den Ruhestand verabschiedet - mit 90 Jahren. Damit ist er vermutlich Deutschland ältester Gemeindeorganist.

Landesdienst Niedersachsen-BremenAcht neue Glocken für eine Dorfkirche

Ein mit acht Glocken außergewöhnlich großes Geläut macht sich die evangelische Martinikirche in Melle-Buer bei Osnabrück quasi selbst zum Geschenk. Von der Dorfkirche, deren schlanker hoher Turm bislang vier Glocken beherbergte, werden in Zukunft acht nagelneue Bronzeglocken erklingen: vier große anstelle der alten und zusätzlich vier kleine sogenannte Zimbelglocken, sagte Kirchenmusiker Matthias Breitenkamp am Donnerstag dem epd. Die Gemeinde mit 3.200 Mitgliedern hat dafür in den vergangenen zwei Jahren 170.000 Euro von rund 700 Einzelspendern gesammelt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenAussicht auf Weltkulturerbetitel für Schnitger-Orgeln gering

Um dem Schaffen des Orgelbauers Arp Schnitger (1648-1719) auch international mehr Geltung zu verschaffen, setzen sich Schnitger-Vereine und evangelische Kirchen dafür ein, dass sein Werk anlässlich seines 300. Todesjahres 2019 in die Liste des Unesco-Welterbes aufgenommen wird. Die Landtagsfraktionen von CDU, SPD, FDP und den Grünen unterstützen dies mit einem Entschließungsantrag. Bei einer Anhörung dazu im Wissenschaftsausschuss des Landtages machte sich am Montag allerdings Ernüchterung breit.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBremer Studiengang Kirchenmusik gerettet

Der lange in seiner Existenz bedrohte Studiengang Kirchenmusik an der Bremer Hochschule für Künste soll in abgespeckter Form und mit neuem Profil weitergeführt werden. Zum kommenden Wintersemester werden in der Hansestadt erste Studierende in einer Master-Ausbildung mit dem Schwerpunkt historische Kirchenmusik aufgenommen, sagte am Montag Hochschul-Rektor Herbert Grüner. Das Repertoire sei auf das 16. bis 18. Jahrhundert ausgerichtet. Damit habe der auf drei Plätze bemessene Studiengang bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal. Vertreter der Kirchen begrüßten die Entscheidung.

Landesdienst Niedersachsen-BremenDiakonie sammelt mit "Wohnzimmerkonzert" Spenden für Obdachlose

Mit einem Konzert im persönlichen Ambiente will das Diakonische Werk Hannover Spenden für die medizinische Versorgung Obdachloser sammeln. Das erste "Wohnzimmerkonzert" für etwa 80 Gäste im Rahmen der Kampagne "Respekt" beginne am Freitag, 14. Dezember, im Kaufhaus für gebrauchte Ware "König", sagte Geschäftsführer Rainer Müller-Brandes am Montag in Hannover. Schirmherr der Kampagne ist der Landtagsabgeordnete Alptekin Kirci (SPD).

Landesdienst Niedersachsen-BremenDie "rosa Gefahr" der Komponistenszene

Als die französische Komponistin Lili Boulanger 1913 den renommierten "Grand Prix de Rome" in der Kategorie Komposition gewinnt, sorgt sie für ordentlich Furore: Sie ist die erste Frau, die die Auszeichnung bekommt. Ein Autor der Fachzeitschrift "Musica" kommentiert: "Vor mehreren Monaten warnte ich Musiker an dieser Stelle vor einer immanenten 'rosa Gefahr': Die Tatsachen ließen nicht lange auf sich warten, um mir Recht zu geben."

Landesdienst Niedersachsen-BremenDie Kirche an der Orgel rocken

Mal füllen kraftvoll-brausende Töne das Schiff der evangelischen Kirche in Cappel bei Cuxhaven. Mal fließen die Klänge zart über Bänke, Altar und Taufbecken. Mit ihren Hörproben entlockt Laura Schlappa der historischen Arp-Schnitger-Orgel auf der Empore der Kirche die ganze Vielfalt barocker Musikfarben. Die 18-Jährige gehört zu den Nachwuchstalenten der Orgelszene in Deutschland und wurde gerade im Frühjahr als Solistin auf ihrem Lieblingsinstrument im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Landesdienst Niedersachsen-BremenDie neue Lust am Singen

Im Jungen Konzertchor "clazz" aus Hannover ist die Stimmung schon prächtig, bevor die Probe überhaupt beginnt. Es wird umarmt, getratscht und gelacht. Die gute Laune setzt sich fort, wenn Chorleiter Martin Jordan (30) mit seinen rund 40 Sängerinnen und Sängern an Stücken wie "Don't you worry child" oder "Wenn ich ein Vöglein wär" arbeitet. Anfang Mai erst war "clazz" beim Chorwettbewerb in Freiburg, in dieser Woche ist der Chor bei den Chortagen Hannover aufgetreten. Jordan ist ein lässiger Typ mit Shorts und Flip Flops.

Landesdienst Niedersachsen-BremenFast 20.000 Besucher beim Bremer Musikfest

Die Organisatoren des 29. Bremer Musikfestes haben eine positive Bilanz gezogen. Seit dem Start am 25. August seien knapp 20.000 Besucher zu 38 Veranstaltungen gekommen, resümierten die Initiatoren am Montag. Das entspreche einer Auslastung von 81 Prozent. Das 30. Musikfest ist vom 24. August bis 14. September 2019 geplant. Im Verlauf des dreiwöchigen Festivals gab es nicht nur Konzerte in Bremen, sondern auch in der Region zwischen Elbe und Ems. Daran waren mehr als 950 Künstler beteiligt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenHildesheimer Orgel kann "Orgel des Jahres 2017" werden

Die "Stiftung Orgelklang" lässt zwölf historische Orgeln um den Titel "Orgel des Jahres 2017" konkurrieren. Musikliebhaber und Interessierte sind aufgerufen, bis Ostern im Internet unter www.orgeldesjahres.de ihre Stimme abzugeben, teilte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) am Donnerstag in Hannover mit. Mit unter den Nominierten ist die Schaper-Orgel in Woltershausen bei Hildesheim. Zur Wahl stehen darüber hinaus Instrumente aus verschiedenen Epochen und fast allen Regionen der Bundesrepublik - Orgeln bekannter Stadtkirchen wie kleiner Dorfkirchen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenJeanne d'Arc auf dem Scheiterhaufen zum Reformationsjubiläum

Mehr als 300 Musiker werden an diesem Wochenende in Osnabrück zum 500. Reformationsjubiläum Arthur Honeggers selten gespieltes szenisches Oratorium "Jeanne d’Arc au bûcher (Johanna von Orleans auf dem Scheiterhaufen)" aufführen. Beteiligt sind die im ökumenischen Kantorenkonvent vereinigten Chöre von fünf katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sowie das Osnabrücker Sinfonieorchester, teilten die Verantwortlichen mit. Sie bringen das Oratorium am Sonntag und Montag jeweils um 20 Uhr in der OsnabrückHalle auf die Bühne. Die Leitung hat Generalmusikdirektor Andreas Hotz.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKirche veranstaltet Probezeit für Gospelsänger

Die Northeimer Gospelkirche veranstaltet in der Adventszeit eine Probezeit für Gospelchorsänger. Jeder sei eingeladen, sich bei sechs Proben und zwei Auftritten als Gospelchorsänger auszuprobieren, teilte Kantor Matthias Vespermann am Montag in Northeim mit. Die erste Probe finde am 20. November im Gemeindehaus der Apostelkirchengemeinde statt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKirchengemeinde startet Musical-Projekt "Victoria und Albert"

Zum 200. Geburtstag der Königin Victoria von England und ihres Prinzgemahls Albert von Sachsen-Coburg und Gotha bringt die evangelische Paulus-Kirchengemeinde aus Buchholz bei Hamburg im kommenden Jahr ein Musical über das Paar auf die Bühne. Die ersten Chorproben für das Projekt starten jetzt, wie eine Kirchensprecherin am Donnerstag mitteilte. Bei den Projekt wirken rund 70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von acht bis 85 Jahren mit. Erstmals aufgeführt wird ihre Version von "Albert und Victoria" am 2.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKlosterklang-Festival lädt nach Loccum ein

Das evangelische Kloster Loccum bei Nienburg startet am Sonnabend das dritte "Klosterklang-Festival". Geplant sind insgesamt 13 Veranstaltungen bis zum 31. Oktober, wie die Veranstalter mitteilten. Das diesjährige Motto "Baustelle Befreiung" befasse sich zum Ende des großen Festjahres zum 500. Reformationsjubiläum mit zentralen Themen wie Krieg und Frieden, Gleichstellung oder Freiheit sowie Sicherheitsverlangen und Freiheitsforderung, schreibt Abt Horst Hirschler in einem Grußwort.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKlosterklang-Festival lädt nach Loccum ein

Das evangelische Kloster Loccum bei Nienburg startet am Sonnabend das dritte "Klosterklang-Festival". Geplant sind insgesamt 13 Veranstaltungen bis zum 31. Oktober, wie die Veranstalter mitteilten. Das diesjährige Motto "Baustelle Befreiung" befasse sich zum Ende des großen Festjahres zum 500. Reformationsjubiläum mit zentralen Themen wie Krieg und Frieden, Gleichstellung oder Freiheit sowie Sicherheitsverlangen und Freiheitsforderung, schreibt Abt Horst Hirschler in einem Grußwort.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKurt-Hübner-Preis geht an Direktorin und Chor des Theater Bremen

Die Chor-Direktorin Alice Meregaglia und der Chor des Theater Bremen erhalten in diesem Jahr den mit 5.000 Euro dotierten Kurt-Hübner-Preis der Theaterfreunde Bremen. Der Chor habe seit seiner Übernahme durch Meregaglia im vergangenen Jahr musikalisch und darstellerisch eine starke Entwicklung vollzogen, hieß es am Montag in der Begründung der Jury.

Landesdienst Niedersachsen-BremenMasala-Festival präsentiert Musik aus aller Welt

Zu insgesamt 13 Konzerten lädt das "Masala Weltbeat Festival" vom 25. Mai bis 3. Juni wieder Musikbegeisterte nach Hannover ein. Künstler aus mehreren Kontinenten gastieren im Kulturzentrum "Pavillon" sowie an vier Spielstätten in der Region, wie die Veranstalter auf ihrer Homepage mitteilten. Das Konzertprogramm reicht von Ska und Reggea, über Hip-Hop und Latin-Indie-Pop bis zu Elektro-Swing.

Landesdienst Niedersachsen-BremenMehr als 700 Senioren wollen für Studie Klavierspielen lernen

Welchen Einfluss nimmt Musik auf das Altern mit gesundem Verstand und wachem Geist? Dieser Frage wollen Forscher in Hannover und Genf mit einer nach ihren Angaben weltweit einzigartigen Studie auf den Grund gehen. Das Anliegen habe offenbar einen Nerv getroffen, sagte Studienleiter Eckart Altenmüller dem epd. Seit dem 28. Dezember hätten sich rund 700 Interessenten beworben.

Landesdienst Niedersachsen-BremenMusikprojekt schlägt mit arabischen Liebesliedern Brücken

Mit arabischen Liebesliedern will ein Musikprojekt des evangelischen Kirchenkreises Celle eine Brücke zwischen den Kulturen schlagen. Das "Ibtahidsch Ensemble" aus arabischsprachigen Flüchtlingen tritt dabei am 3. März gemeinsam mit dem auf Alte Musik spezialisierten Ensemble "tu solus" in der reformierten Kirche in Celle auf. Das Programm ab 19 Uhr steht nach einer Zeile eines modernen arabischen Liebesliedes unter dem Titel "Ich bin Adam in ihren Augen ... sie ist in meinen Augen Eva", wie Chorleiterin Claudia Ott am Montag mitteilte.

Landesdienst Niedersachsen-BremenNeustädter Kirche erinnert an polnische Unabhängigkeitserklärung

Mit Werken des polnischen Komponisten Wojchiech Kilar (1932-2013) erinnert die Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover am 11. November an das Ende des Ersten Weltkriegs und die Unabhängigkeiterklärung Polens vor 100 Jahren. Ab 18 Uhr erklingen dort Kilars "Messe für den Frieden" ("Missa pro Pace") und sein Werk "Exodus", wie der evangelische Kirchenmusikdirektor Lothar Mohn am Montag mitteilte.

Landesdienst Niedersachsen-BremenOrgel zieht um

Die Stadt Gelsenkirchen bereitet sich auf den Umzug ihrer historischen Walcker-Orgel vor. Die Konzertorgel, die 1927 in das Hans-Sachs-Haus der Stadt eingebaut wurde, wird künftig in der katholischen Gemeinde St. Antonius im niedersächsischen Papenburg erklingen, wie die Stadt Gelsenkirchen am Dienstag mitteilte. Dem Umzug muss der Rat der Stadt am 18. Mai noch zustimmen. Nach einer Restaurierung und technischen Modernisierung vor zehn Jahren war ein Wiederaufbau des Instruments in Gelsenkirchen räumlich nicht mehr möglich.

Landesdienst Niedersachsen-BremenOrgelfestival "Vox Organi" startet in Südniedersachsen

Mit einem Eröffnungskonzert in der Bad Gandersheimer Stiftskirche startet an diesem Sonntag das überregionale Orgelfestival "Vox Organi". Bis zum 10. Juni sind mehr als 20 Konzerte geplant. Internationale Solisten sowie regionale Musik- und Vokalensembles treten dabei an Spielorten in Südniedersachsen sowie im nordrhein-westfälischen Höxter und der Abtei Marienmünster auf, teilten die Initiatoren mit.

Landesdienst Niedersachsen-BremenPolizeiaufgebot: Sympathisanten von Rechtsrockband bleiben zu Hause

Bei einer Musikveranstaltung von Sympathisanten der rechten Szene am Sonnabend in Lingen ist es zu einem großen Polizeieinsatz gekommen. Ein massives Aufgebot an Beamten habe offenbar zahlreiche potenzielle Besucher von der Teilnahme abgeschreckt und für einen störungsfreien Verlauf gesorgt, teilte die Polizei Emsland am Montag mit. Statt der erwarteten 200 hätten nur etwa 100 Gäste die Auftritte zweier Rechtsrockbands verfolgt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenPop-Oratorium "Luther" geht auf Regionaltour durch Niedersachsen

Das Pop-Oratorium "Luther" von Dieter Falk und Michael Kunze geht in dieser Woche auf eine regionale Tournee durch Niedersachsen. Geplant sind von Donnerstag bis Sonntag vier Aufführungen in kleinerer Besetzung in Hildesheim, Aurich, Celle und Loccum bei Nienburg, wie die hannoversche Landeskirche mitteilte. Zu hören sind die gleichen Solisten wie bei der bundesweiten Tournee, die bis Oktober durch neun Städte führt. Allerdings spielt eine andere Band, der Chor ist mit bis zu 220 Stimmen deutlich kleiner, und auf ein Orchester wird verzichtet.

Landesdienst Niedersachsen-BremenRock im Knast

Die ersten Eindrücke sammeln die Gäste bereits auf dem Weg in die provisorisch zum Konzertsaal umgebaute Knast-Sporthalle: Sie müssen mehrere Tore und Sicherheitsschleusen passieren. Sie können durch Panzerglastüren einen Blick in die Zellentrakte, auf den Innenhof und die sechseinhalb Meter hohe, mit doppelten Stacheldrahtrollen gekrönte und von grellen Scheinwerfern ausgeleuchtete Mauer werfen. Am Dienstagabend spielte das Junge Theater Göttingen mit seiner Musikshow "Tausendmal berührt" in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Rosdorf bei Göttingen auf.

Landesdienst Niedersachsen-BremenRund 830.000 Euro für Kultur in Niedersachsen

Die Stiftung Niedersachsen hat 830.000 Euro für Kulturprojekte im Land bereitgestellt. Das Geld kommt insgesamt 31 Initiativen zugute, wie die Stiftung am Donnerstag in Hannover mitteilte. Mit 25.000 Euro profitiert etwa das Theater Wrede in Oldenburg von der Fördersumme. Das Theater habe mit seinem Stipendienprogramm "Flausen" ein bundesweit einmaliges Programm zur Förderung des Nachwuchses entwickelt, sagte Stiftungspräsident Gunter Dunkel.

Landesdienst Niedersachsen-BremenSarah Nemtsov erhält Kompositionspreis für Zeitgenössische Musik

Die Musikerin Sarah Nemtsov (37) hat den Kompositionspreis für zeitgenössische Musik der Stadt Oldenburg erhalten. Die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung ist verbunden mit einer Auftragskomposition, die traditionell bei der Verleihung des Carl-von-Ossietzky-Preises erstmals aufgeführt wird, sagte der Sprecher der Stadt, Reinhard Schenke, am Donnerstag. Der Ossietzky-Preis für Zeitgeschichte und Politik wird am 4. Mai an die US-amerikanische Holocaust-Forscherin Deborah Esther Lipstadt im Oldenburger Kulturzentrum PFL verliehen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenSyrische Rhythmen wollen Zeichen für Frieden setzen

Mit einem ungewöhnlichen Konzertabend in Osnabrück will das städtische Büro für Friedenskultur am 12. März in der St. Katharinenkirche ein Zeichen für Frieden und Vielfalt setzen. In einer "Messe für den Frieden in Zeiten der Flucht" werden dabei Texte des deutsch-iranischen Schriftstellers Navid Kermani über Flucht und Rettung gelesen, wie die Stadt Osnabrück am Freitag mitteilte. Kermani erhielt 2015 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Anlass für die Veranstaltung sind die "Internationalen Woche gegen Rassismus" vom 12. bis 25. März.

Landesdienst Niedersachsen-BremenVier Tage Fest der Kulturen in Osnabrück

Die Stadt Osnabrück feiert vom 13. bis 16. September ein Fest der Kulturen auf dem Marktplatz, in Clubs, Vereinen und Jugendzentren. Ein internationales und interkulturelles Musik- und Tanzprogramm solle vor allem jungen Menschen die Gelegenheit bieten, sich zu begegnen und sich kennenzulernen, teilte die Stadt mit.