Artikel zum Thema: Psychologie
Bereich Titel Teaser
Landesdienst SüdwestDie digitalen Störenfriede

Bei Christian Montag sind es um die hundert Mails, die jeden Tag in sein elektronisches Postfach trudeln. Der Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm erforscht, wie sich digitale Botschaften auf unser Gehirn auswirken. Und ist überzeugt: "Unser Hirn ist überlastet. Das Arbeitsgedächtnis kann die zahlreichen Informationen nicht alle gleichzeitig verarbeiten". Die Folge sei Unkonzentriertheit. Ein vertiefter Arbeitsmodus werde verhindert. "Das sind die Phasen, in denen ich mich ganz meiner Aufgabe widme", wie es Montag beschreibt.