Artikel zum Thema: Auszeichnungen
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Niedersachsen-Bremen"BienenBündnis" ist Naturschutzprojekt des Jahres

Das "BienenBündnis" der Stadt Osnabrück ist als "Naturschutzprojekt des Jahres 2016" ausgezeichnet worden. Die im Bündnis vereinten Landwirte, Imker, Wissenschaftler sowie ehrenamtlichen und hauptamtlichen Naturschützer hätten es geschafft, die Lebensbedingungen von Wild- und Honigbienen im Stadtgebiet zu verbessern, teilten die Stadt und der Verein "Kommunen für biologische Vielfalt" am Dienstag mit. Darüber hinaus hätten sie die Wertschätzung für blütenbestäubende Insekten in der Bevölkerung erhöht.

Landesdienst Niedersachsen-Bremen"Fit in Platt"

Der Kommunalverband Ostfriesische Landschaft und der Verein für ostfriesische Sprache und Kultur "Oostfreeske Taal" wollen in diesem Jahr erstmals Sportvereine ehren, die das Plattdeutsche fördern. "Ob im Fußball, Handball, unter Klootschießern, Leichtathleten oder Kanuten - wie in allen Lebensbereichen, so wird auch auf dem Sportplatz oder beim Training in der Turnhalle häufig Plattdeutsch gesprochen", teilte das "Plattdüütskbüro" der Landschaft am Donnerstag mit.

Landesdienst Niedersachsen-BremenAcht Titel im Finale für Jugendbuchpreis "Buxtehuder Bullen"

Für das Finale im internationalen Wettbewerb um den Jugendbuchpreis "Buxtehuder Bulle" am 23. August hat die Jury acht Titel nominiert. Zunächst seien 90 Bücher in das Rennen gegangen, sagte Organisatorin Ulrike Mensching. Der mit 5.000 Euro und einer Stahlplastik dotierte "Bulle" wird jährlich seit 1971 für das laut Jury beste in deutscher Sprache veröffentlichte Jugendbuch des jeweiligen Vorjahres verliehen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBilderbuchpreis an schwedische Autorin Wirsén verliehen

Die schwedische Autorin Stina Wirsén (49) hat am Montag den "Huckepack"-Preis des Bremer Institutes für Bilderbuch- und Erzählforschung bekommen. Die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihr für ihr Bilderbuch "Klein" übergeben, das im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit der schwedischen Behörde zum Schutz von Verbrechensopfern erschienen ist. Es sei eine Geschichte, "die für viele steht und Mut machen soll, zu helfen, wo es nötig ist", sagte die Publizistin und Kinderbuchexpertin Gabriela Wenke in ihrer Laudatio.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBilderbuchpreis an schwedische Autorin Wirsén verliehen

Die schwedische Autorin Stina Wirsén (49) hat am Montag den "Huckepack"-Preis des Bremer Institutes für Bilderbuch- und Erzählforschung bekommen. Die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihr für ihr Bilderbuch "Klein" übergeben, das im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit der schwedischen Behörde zum Schutz von Verbrechensopfern erschienen ist. Es sei eine Geschichte, "die für viele steht und Mut machen soll, zu helfen, wo es nötig ist", sagte die Publizistin und Kinderbuchexpertin Gabriela Wenke in ihrer Laudatio.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBraunschweiger Stiftung erhält 5.000 Euro für Finanzkonzept

Die Bürgerstiftung Braunschweig gehört zu den Finalisten, die mit dem "Förderpreis Aktive Bürgerschaft" ausgezeichnet werden. Die Stiftung habe ein Konzept entwickelt, mit dem sich bei niedrigen Kapitalmarktzinsen mit Immobilien bessere und nachhaltige Renditen erzielen lassen, teilte die Stiftung Aktive Bürgerschaft am Montag in Berlin mit. Dafür erhalten die Braunschweiger mit drei weiteren Finalisten den Betrag von 5.000 Euro. Zwei mit jeweils 10.000 Euro dotierte Hauptpreise gehen an Stiftungen in Jena und im baden-württembergischen Kehl.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBremer Friedenspreis für Blogger, Mediatorin und Friedens-Initiative

Ein Blogger aus Somalia, eine Mediatorin aus Nordirland und eine Initiative für Friedensarbeit in Syrien bekommen den internationalen Bremer Friedenspreis 2015. Die mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 2003 alle zwei Jahre von der Bremer Friedensstiftung "Die Schwelle" verliehen. Die Preise in drei gleichrangigen Kategorien sollen am 27. November im Bremer Rathaus übergeben werden, teilte die Stiftung am Donnerstag mit.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBremer Menschenrechtspreis für Traumatherapeutin aus Ruanda

Die Traumatherapeutin Esther Mujawayo-Keiner (56) aus Ruanda bekommt den 14. Bremer Solidaritätspreis. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung werde ihr für ihre Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen aus aller Welt verliehen, teilte der Bremer Senat am Donnerstag mit. Mujawayo-Keiner ist Mitbegründerin der Organisation AVEGA, der Vereinigung der Witwen des Völkermordes von 1994, die sich unter anderem um die gesundheitliche Versorgung und Rehabilitation der Witwen des ruandischen Genozids kümmert. In Düsseldorf arbeitet sie am Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBündnis für Demokratie zeichnet Projekte in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen aus

Das "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" hat am Donnerstag in Hannover zehn Projekte aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die Niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) sagte, die Preisträger schützten durch ihr Engagement die demokratischen Werte. "Dieser Schutz ist an vielen Orten und insbesondere dann unverzichtbar, wenn demokratische Werte missachtet, Menschenrechte negiert oder die Gleichwertigkeit von Menschen infrage gestellt werden."

Landesdienst Niedersachsen-BremenDeutscher Pflegepreis geht an Osnabrücker Forscherin

Die Osnabrücker Hebammen-Wissenschaftlerin Friederike zu Sayn-Wittgenstein ist am Donnerstag mit dem Deutschen Pflegepreis ausgezeichnet worden. Der Deutsche Pflegerat überreichte der Hochschul-Professorin die undotierte Auszeichnung beim Pflegetag in Berlin. Sie werde für ihre enormen Verdienste für das Hebammenwesen in Deutschland geehrt, hieß es. Damit werde auch eine Berufsgruppe gewürdigt, "die gerade in der heutigen Zeit eine besondere und starke Stimme braucht", sagte die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) in der Laudatio.

Landesdienst Niedersachsen-BremenDeutscher Pflegepreis geht an Osnabrücker Forscherin

Die Osnabrücker Hebammen-Wissenschaftlerin Friederike zu Sayn-Wittgenstein ist am Donnerstag mit dem Deutschen Pflegepreis ausgezeichnet worden. Der Deutsche Pflegerat überreichte der Hochschul-Professorin die undotierte Auszeichnung beim Pflegetag in Berlin. Sie werde für ihre enormen Verdienste für das Hebammenwesen in Deutschland geehrt, hieß es. Damit werde auch eine Berufsgruppe gewürdigt, "die gerade in der heutigen Zeit eine besondere und starke Stimme braucht", sagte die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) in der Laudatio.

Landesdienst Niedersachsen-BremenDeutsches Rotes Kreuz zeichnet Sozialreportagen aus

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) würdigt in diesem Jahr Sozialreportagen für Zeitung, Fernsehen und Hörfunk mit seinem zehnten Medienpreis. Die insgesamt mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung soll nach Angaben der Hilfsorganisation am Montag (9. Mai) in der Vertretung des Landes Bremen beim Bund in Berlin verliehen werden. Aus 252 Einsendungen habe eine achtköpfige Jury Beiträge ausgewählt, die aktuelle sozialpolitische Themen beleuchteten und Menschen zeigten, die sich in unvorhergesehenen Lebenssituationen befänden, teilte das DRK am Mittwoch mit.

Landesdienst Niedersachsen-BremenDeutsches Rotes Kreuz zeichnet Sozialreportagen mit 10.000 Euro aus

Mit Medienpreisen in den Sparten Print, Hörfunk und Fernsehen hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am Montag in Bremen herausragende Sozialreportagen über Menschen ausgezeichnet, die in unvorhergesehenen Lebenssituationen um Anerkennung kämpfen. Die Ehrungen sind mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Landesdienst Niedersachsen-BremenDieter Nuhr erhält Münchhausen-Preis

Der Kabarettist Dieter Nuhr wird an diesem Mittwoch mit dem diesjährigen Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder ausgezeichnet. Der 55-Jährige sei "sowohl für seinen feinsinnigen Humor als auch für seine kritischen, politischen Betrachtungen bekannt", begründete die Preisjury ihre Wahl. "Mit seinen gekonnt interpretierten Beobachtungen, treffsicheren Pointen und intelligenten Spitzen vermag er auch heikle Fragestellungen humorig, zum Teil auch sehr ironisch, an sein Publikum zu bringen."

Landesdienst Niedersachsen-BremenDompredigerin warnt: Gesellschaft darf nicht alles auf das Ehrenamt abschieben

Die Braunschweiger Dompredigerin Cornelia Götz hat davor gewarnt, das Ehrenamt als kostengünstige Alternative zu kommunalen Aufgaben zu betrachten. Es wäre fatal, wenn die Gesellschaft "alles auf die Ehrenamtlichen abschieben würde. Was unsere gemeinsame Pflicht ist, das muss man auch bezahlen", sagte die evangelische Theologin in einem Interview mit der Braunschweiger Zeitung (Montagsausgabe).

Landesdienst Niedersachsen-BremenFilm zum "Vaterunser" gewinnt Kreativwettbewerb "Christ sein heute"

Die Berlinerin Celina Schmidt (26) hat mit einem Kurzfilm über das "Vaterunser" den bundesweiten Kreativwettbewerb "Christ sein heute" der Bremer Konrad-Adenauer-Stiftung gewonnen. Für ihren ersten Platz unter insgesamt fast 500 Teilnehmern aus zwölf Bundesländern bekam sie am Montagabend ein Preisgeld von 1.000 Euro. Unter dem Titel "Hand in Hand" zeigt sie eine betende junge Frau, die an ihrem Glauben zweifelt. Der Film sei technisch herausragend und erzähle eine starke Geschichte, die zum Nachdenken anrege, urteilte die Jury.

Landesdienst Niedersachsen-BremenFotojournalist Böwig erhält Kulturpreis der Landeskirche

Der Fotojournalist Wolf Böwig aus Hannover erhält den mit 10.000 Euro dotierten Kulturpreis 2016 der hannoverschen Landeskirche. Die Arbeiten des Dokumentar-Fotografen regten zu einer tiefergehenden Auseinandersetzung insbesondere mit den Themen Krieg, Gewalt und Flucht an, wie die evangelische Landeskirche am Mittwoch in Hannover mitteilte. Ein mit 5.000 Euro dotierter Kulturförderpreis geht an die in Berlin lebende Autorin Shida Bazyar für ihren Debütroman "Nachts ist es leise in Teheran".

Landesdienst Niedersachsen-BremenFriedenspreis für Adonis: Osnabrück weist Kritik syrischer Oppositioneller zurück

Nach dem Jury-Vorsitzenden hat nun auch die Stadt Osnabrück die Kritik an der Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises an den syrisch-libanesischen Dichter Adonis zurückgewiesen. In einer schriftlichen Stellungnahme führt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU) Worte des Dichters selbst als Beweis dafür an, dass er sich durchaus kritisch mit dem Assad-Regime auseinandersetze. Der syrische Journalist Ahmad Hissou von der Deutschen Welle und der Schriftsteller Navid Kermani hatten sich entsetzt über die Preisverleihung gezeigt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenFriedenspreisträger Adonis wehrt sich gegen Kritik

Der syrisch-libanesische Dichter Ali Ahmad Said Esber alias Adonis hat sich gegen die Kritik zur Wehr gesetzt, er habe den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück wegen seiner Haltung zum syrischen Regime nicht verdient. "Ich habe in einem Brief den syrischen Machthaber aufgefordert, die Macht abzugeben. Was soll ich noch mehr tun?", sagte Adonis am Donnerstag in Osnabrück. "Ich habe mein ganzes Leben gegen die Diktatur gekämpft." Die Auszeichnung wird dem 86-Jährigen am Freitag im Friedenssaal des Rathauses überreicht.

Landesdienst Niedersachsen-BremenHeimatforscher aus Jever mit "Jewish History Award" geehrt

Der evangelische Pastor Volker Landig und der Lehrer Hartmut Peters aus Jever sind am Montagabend in Berlin mit dem "Obermayer German Jewish History Award" geehrt worden. Die beiden Heimatforscher erhielten den Preis für ihre Publikationen zur Geschichte der Juden in der friesischen Stadt, wie die US-amerikanische Obermayer-Stiftung am Montag in Berlin mitteilte. Landig und Peters engagieren sich im "Gröschler-Haus", einem Zentrum für Jüdische Geschichte und Zeitgeschichte in der Region Friesland/Wilhelmshaven.

Landesdienst Niedersachsen-BremenHenning Ahrens mit Bremer Literaturpreis ausgezeichnet

Der aus Peine stammende Schriftsteller Henning Ahrens ist am Montag mit dem Bremer Literaturpreis 2016 ausgezeichnet worden. Der Autor nahm die mit 20.000 Euro dotierte Ehrung für seinen 2015 im S. Fischer Verlag erschienenen Roman "Glantz und Gloria" im Rathaus der Hansestadt entgegen, teilte ein Sprecher der Bremer Stadtbibliothek mit. Die Jury würdigte das Werk über die Rückkehr eines Mannes in seinen fremd gewordenen Heimatort als "furioses Sprachabenteuer". Die Geschichte spielt an einem fiktiven Ort in der niedersächsischen Provinz.

Landesdienst Niedersachsen-BremenHildesheimer Dommuseum erhält niedersächsischen Museumspreis

Das Hildesheimer Dommuseum erhält den Museumspreis 2015 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung. In einem einstimmigen Urteil würdigte die Jury vor allem die "konsequente, überzeugend ästhetische Präsentation" des Domschatzes, teilte eine Sprecherin der Stiftung am Montag mit. Durch zeitgenössische Kunst erschließe das Museum zudem das mittelalterliche Erbe für den Besucher des 21. Jahrhunderts visuell. Die Höhe des Preisgeldes soll bei der Preisverleihung Ende des Jahres bekanntgegeben werden.

Landesdienst Niedersachsen-BremenHolzmindener Schule wird "Energiesparmeister"

Die Georg-von-Langen-Schule aus Holzminden hat mit ihrem Klimaschutzprojekt beim landesweiten "Energiesparmeister-Wettbewerb" gewonnen. Die Schüler haben ein Wasserrad entworfen, das mit Solarmodulen und einem Windrad verbunden sei, teilte ein Sprecher von der "co2online GmbH" als Initiator am Montag mit. Der sogenannte Wattamaran könne überall eingesetzt werden, wo Wasser fließe und produziere sofort einsetzbaren Strom. Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKazimierz Brakoniecki und Jan Wagner erhalten deutsch-polnischen Literaturpreis

Der polnische Dichter und Literaturkritiker Kazimierz Brakoniecki und der deutsche Lyriker und Schriftsteller Jan Wagner erhalten in diesem Jahr den deutsch-polnischen Samuel-Bogumil-Linde-Literaturpreis. Die mit jeweils 5.000 Euro dotierte Auszeichnung werde am 19. Juni in Göttingen verliehen, teilte die Stadtverwaltung mit. Göttingen und seine polnische Partnerstadt Torun vergeben den Preis gemeinsam seit 21 Jahren.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKirchen in Niedersachsen zeichnen 21 Gemeinden mit Umweltpreisen aus

Die Kirchen in Niedersachsen zeichnen in diesem Jahr erstmals 21 Gemeinden mit Umweltpreisen aus. Darunter sind sieben erste Preise, wie die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN) in Hannover mitteilte. Anlässlich des "Ökumenischen Schöpfungstags" am 20. September hatten die 14 Mitgliedskirchen in einer gemeinsamen Aktion erstmals Umweltwettbewerbe in ihren eigenen Reihen gestartet. Die ersten Preise werden mit jeweils 1.000 Euro belohnt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKomödiantin Annette Frier erhält Münchhausen-Preis

Der Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder geht in diesem Jahr an die Unterhaltungskünstlerin Annette Frier. Die 41-jährige gebürtige Kölnerin feiere nicht nur als Komödiantin, Moderatorin und facettenreiche Schauspielerin Erfolge, sondern gelte auch als das "Antidepressivum des deutschen Fernsehens", hieß es am Montag zur Begründung. Frier sei in vielen Lebenslagen und Filmrollen im Kern immer die sympathische, kölsche Frohnatur geblieben, die "Hätz und Schnüss am richtigen Fleck sitzen hat".

Landesdienst Niedersachsen-BremenKünstlerin Toulu Hassani erhält Sprengel-Preis 2016

Die im Iran geborene Künstlerin Toulu Hassani wird am Freitag mit dem Sprengel-Preis für Bildende Kunst der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ausgezeichnet. Der Preis ist mit 12.500 Euro dotiert und wird seit 1980 alle zwei Jahre vergeben. Hassani lote in ihren Gemälden und Objekten intensiv und beinahe meditativ aus, was ein Bild oder Abbild heute sein könne, sagte eine Sprecherin des Sprengel Museums am Donnerstag in Hannover. Anlässlich der Verleihung stellt das Museum von Sonnabend an bis zum 5. Februar 2017 aktuelle Werke der Künstlerin aus.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKünstlerpaar Lindner und Steinbrenner erhält Kunstpreis in Hannover

Das Künstlerpaar Lotte Lindner und Till Steinbrenner erhält in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreis der Sparkasse Hannover. Ihre künstlerische Arbeit bewege sich im Spannungsfeld von Installation, Skulptur und Performance, teilte der Kunstverein Hannover am Donnerstag mit. Die Jury würdigte insbesondere ihren "sensiblen wie spielerischen Umgang mit Räumen und den Erwartungen, die an sie gestellt werden". Der Preis soll den Künstlern im Herbst verliehen werden.

Landesdienst Niedersachsen-BremenLiterarische Woche in Bremen zur globalen Überwachung

Unter dem Motto "Sie kennen Dich! Überwachung total" startet an diesem Donnerstag die 39. Literarische Woche in Bremen. Aus der Sicht von Literatur, Wissenschaft, Kunst und Film soll die flächendeckende Kontrolle der weltweiten Kommunikationsnetze beleuchtet werden. Zum Programm der Woche, die gemeinsam von der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung und der Bremer Stadtbibliothek organisiert wird, gehören Lesungen, Workshops und Vorträge. Höhepunkt ist die Verleihung des 61. Bremer Literaturpreises an Marcel Beyer (49).

Landesdienst Niedersachsen-BremenLuftwurzeln schlagen

Luftwurzeln wachsen über Grenzen hinaus, ankern an verschiedenen Orten, sind beweglich und reagieren auf ihre Umwelt. Der Bremer Verleger Madjid Mohit (54) ist davon überzeugt, dass auch Menschen Luftwurzeln schlagen. Menschen, die reisen, auswandern, flüchten, eine neue Heimat finden. Mohit ist einer von ihnen - ein Verleger und Literat, der Anfang der 1990er Jahre vor der Zensur im Iran nach Deutschland flüchtete und nun in Bremen "Luftwurzelliteratur" verkauft. Das deutsche PEN-Zentrum zeichnet ihn dafür an diesem Mittwoch in Darmstadt mit dem Hermann-Kesten-Preis aus.

Landesdienst Niedersachsen-BremenMusiker und Mütter mit Bremer Friedenpreis ausgezeichnet

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und das Mütterzentrum im Bremer Stadtheil Osterholz-Tenever haben am Sonnabend den Kultur- und Friedenspreis der Villa Ichon in der Hansestadt bekommen. Die in diesem Jahr insgesamt mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihnen im Bremer Rathaus für ihre Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Herkunft übergeben. Kammerphilharmonie und Mütterzentrum organisierten in dieser Hinsicht eine kulturelle Friedensarbeit, lobte Klaus Hübotter vom Kulturzentrum Villa Ichon.

Landesdienst Niedersachsen-BremenÖko-"Backstube" erringt mit Kältetechnik Bremer Umweltpreis 2015

Für ihre umweltschonende und gleichzeitig effektive Kältetechnik hat die Nordbremer "Backstube" am Dienstagabend den "Umweltpreis 2015" für Unternehmen im Land Bremen bekommen. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde der Vollkorn- und Bio-Bäckerei für eine Kälteanlage überreicht, die mit den natürlichen Betriebsmitteln Kohlenstoffdioxid und Propan läuft. Das Unternehmen verbinde damit beispielhaft Ökologie und Ökonomie, sagte Ralf Stapp, Geschäftsführer der Bremer Aufbau-Bank, die den Preis finanziert.

Landesdienst Niedersachsen-BremenOsnabrücker "BienenBündnis" ist Naturschutzprojekt des Jahres

Das "BienenBündnis" der Stadt Osnabrück ist als "Naturschutzprojekt des Jahres 2016" ausgezeichnet worden. Die im Bündnis vereinten Landwirte, Imker, Wissenschaftler sowie ehrenamtlichen und hauptamtlichen Naturschützer hätten es geschafft, die Lebensbedingungen von Wild- und Honigbienen im Stadtgebiet zu verbessern, teilten die Stadt und der Verein "Kommunen für biologische Vielfalt" am Dienstag mit. Darüber hinaus hätten sie die Wertschätzung für blütenbestäubende Insekten in der Bevölkerung erhöht.

Landesdienst Niedersachsen-BremenPlattdeutsch-Wettbewerb ehrt Projekte für Kinder und Jugendliche

Mit dem Lüttjepütt-Preis ehrt die niedersächsische Sparkassenstiftung zum dritten Mal plattdeutsche Projekte für Kinder und Jugendliche. Um den mit 3.000 Euro dotieren Preis können sich sowohl Erwachsene als auch Kinder bewerben, wie die Stiftung am Montag in Hannover mitteilte. Einsendeschluss für Ideen von Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen sei der 31. März.

Landesdienst Niedersachsen-BremenSchriftstellerin Jäckle erhält Evangelischen Buchpreis in Bielefeld

Der Evangelische Buchpreis 2015 wird am 30. September in Bielefeld an die Schriftstellerin Nina Jäckle verliehen. Sie erhalte die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihren Roman "Der lange Atem", teilte das Evangelische Literaturportal am Montag in Göttingen mit. Eine Jury hatte das Buch aus mehr als 100 Vorschlägen von Leserinnen und Lesern ausgewählt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenSyrisch-libanesischer Lyriker Adonis erhält Remarque-Friedenspreis 2015

Der syrisch-libanesische Lyriker Ali Ahmad Said erhält in diesem Jahr den mit 25.000 Euro dotierten Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück. Der unter dem Künstlernamen Adonis bekannte Lyriker werde für sein Eintreten für die Trennung von Religion und Staat, die Gleichberechtigung der Frauen in der arabischen Welt sowie für eine aufgeklärte arabische Gesellschaft geehrt, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Die Auszeichnung wird dem 85-Jährigen am 20. November im Friedenssaal des Rathauses überreicht.

Landesdienst Niedersachsen-BremenTerézia Mora mit Bremer Literaturpreis ausgezeichnet

Die Schriftstellerin Terézia Mora (45) hat am Montag den Bremer Literaturpreis 2017 erhalten. Die aktuell mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung bekam sie für ihr Buch "Die Liebe unter Aliens", das im Luchterhand-Verlag erschienen ist. In dem Erzählband falte sie mit Nüchternheit und Nachdruck gleichermaßen das Innenleben ihrer Figuren zu Panoramen der Seele aus, begründete die Jury ihre Entscheidung. Der Bremer Literaturpreis zählt zu den ältesten und bedeutendsten Literaturpreisen der Bundesrepublik und wurde erstmals 1954 vergeben.

Landesdienst Niedersachsen-BremenTochter von Gazale Salame im Finale von RTL-Ehrenamtspreis

Die Hildesheimer Jugendliche Amina Önder steht im Finale des bundesweiten "Com.mit" Awards des Fernsehsenders RTL. Die Tochter der mehr als acht Jahre lang in die Türkei abgeschobenen Gazale Salame setze sich seit mehreren Monaten "mit Herz und Verstand" für junge Flüchtlinge ein, teilte ein Sprecher der Stadt am Donnerstag mit. Unter dem Motto "Wir schaffen was" hatte der Fernsehsender sechs junge Menschen ausgewählt, die sich besonders sozial und ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren. Der mit Sachpreisen und 2.500 Euro dotierte Award wird im September verliehen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenUkrainischer Fotograf Mikhailow bekommt Goslarer Kaiserring 2015

Der ukrainische Fotograf und Künstler Boris Mikhailow wird am 10. Oktober mit dem Goslarer Kaiserring 2015 in Goslar ausgezeichnet. Der 76-Jährige ist nach Angaben der Preisjury einer der "wichtigsten Chronisten der sowjetischen und postsowjetischen Gesellschaft". Der undotierte Kaiserring gilt als eine der weltweit bedeutendsten Auszeichnungen in der modernen Kunst, teilte die Kölner PR-Agentur Kathrin Luz Communication am Montag mit.

Landesdienst Niedersachsen-BremenUmstrittener Lyriker Adonis bekommt Remarque-Friedenspreis am 19. Februar

Der syrisch-libanesische Lyriker Adonis (Ali Ahmad Said Esber) wird am 19. Februar in Osnabrück den mit 25.000 Euro dotierten Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis entgegennehmen. Die Auszeichnung werde im historischen Friedenssaal des Rathauses überreicht, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Sie hatte die ursprünglich für November 2015 vorgesehene Vergabe nach vielfacher Kritik an dem Preisträger aus organisatorischen Gründen verschoben. Der Nahost-Experte und Mitherausgeber des Orient-Magazins "zenith", Daniel Gerlach, werde die Laudatio halten.