Artikel zum Thema: Trauer
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Niedersachsen-Bremen"Das hat viel mit Würde zu tun"

Abschied, Sterben und Tod dürfen nach den Worten des Worpsweder Liedermachers David Jehn (53) für Kinder nicht tabu sein. "Das gehört genauso wie Geburt und Geburtstagsfeiern zum Leben dazu - die Kinder selbst gehen damit ganz offen um", sagte der Musiker und Komponist dem Evangelischen Pressedienst (epd). Jehn hat sich mit seinem Bruder Nicolas und Religionslehrerinnen an einem Musikprojekt für Grundschüler zu Sterben und Tod beteiligt.

Landesdienst Niedersachsen-Bremen"Seebrücke der Erinnerung"

Das Ehepaar Wilhelm (Name geändert) kommt fast täglich zur "Brücke der Erinnerung". Der Steg führt ein paar Meter weit in das Wattgebiet und mündet auf einer Plattform mit Blick auf die Inseln Wangerooge und Spiekeroog. "Dort vor den Inseln haben wir vor zwei Jahren die Urne unsere Tochter im Meer versenkt." Frau Wilhelm geht noch einmal mit einem Ledertuch über eine Edelstahlplakette, die an einer Stele auf der "Brücke der Erinnerung" geschraubt ist.

Landesdienst Niedersachsen-Bremen"Seebrücke der Erinnerung"

Das Ehepaar Wilhelm (Name geändert) kommt fast täglich zur "Brücke der Erinnerung". Der Steg führt ein paar Meter weit in das Wattgebiet und mündet auf einer Plattform mit Blick auf die Inseln Wangerooge und Spiekeroog. "Dort vor den Inseln haben wir vor zwei Jahren die Urne unsere Tochter im Meer versenkt." Frau Wilhelm geht noch einmal mit einem Ledertuch über eine Edelstahlplakette, die an einer Stele auf der "Brücke der Erinnerung" geschraubt ist.

Landesdienst Niedersachsen-BremenEin Garten für die Trauer

Auf den ersten Blick sieht die Wiese auf dem Ricklinger Friedhof in Hannover mit ihren Maulwurfshügeln und wildwachsenden Kräutern etwas vernachlässigt aus. "Regelmäßig rufen Friedhofsbesucher in der Verwaltung an, um Bescheid zu sagen, dass mal wieder gemäht werden muss", sagt Krankenschwester Heike John (47) zu der Gruppe, die sie an einem grauen Novembertag durch die "Räume der Stille" führt. Das bundesweit einmalige Projekt bietet Trauernden seit fünf Jahren einen Ort unter freiem Himmel, um zur Ruhe zu kommen und ihren Verlust zu bewältigen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenGeisterprofile im Internet

Nach der Beerdigung ihres Bruders fühlte sich Juliane Berger (Name geändert) aus Hannover wie ein Hacker. Ihr Bruder, 33 Jahre alt und Vater von zwei Kindern, kam im Februar 2015 bei einem Autounfall ums Leben. Sein Tod traf alle unvorbereitet. Schnell war klar: Juliane würde den digitalen Nachlass verwalten. Digitaler Nachlass, das bedeutet: Facebook-Profil, Abonnement beim Online-Dating oder offene Versteigerungen bei Ebay. Alles eben, was ein Mensch auf seinem Computer oder im Internet hinterlässt, wenn er stirbt.