Artikel zum Thema: Reformation
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Bayern"Ohne bayerische Stätten keine Reformation"

Das bayerische Kultusministerium will das Thema Reformationsjubiläum nicht allein den mitteldeutschen Regionen überlassen - und hat nun auch deshalb eine "virtuelle historische Landkarte" zu Bayerns Orten der Reformation und Gegenreformation veröffentlicht. Das Angebot soll nach Angaben des Ministeriums sowohl Schulen im Unterricht dienen, als auch Touristen Lust darauf machen, das Bayern der Reformation zu erkunden. "Zentrale Stätten der Reformation liegen in Bayern.

Landesdienst BayernAls Martin Luther aus der Ferne den Reichstag verfolgte

Die Protestanten haben es vor allem dem heißen Sommerwetter in Augsburg 1530 zu verdanken, dass sie mit ihrer Kirchengründung einen entscheidenden Schritt vorankamen. Als der sächsische Kanzler Christian Beyer während des Reichstags am 25. Juni 1530 die "Confessio Augustana", die große lutherische Bekenntnisschrift, "laut und ganz wohl" auf deutsch verlas, öffnete ein Bediensteter wegen der schwülen Hitze im Kapitelsaal der Augsburger Residenz die Fenster.

Landesdienst BayernBR wird Reformationsjubiläum multimedial begleiten

Der Bayerische Rundfunk (BR) will das 500. Reformationsjubiläum multimedial begleiten. Der BR werde im Fernsehen, Hörfunk und Online mehrere Sendungen, Reihen und Programmschwerpunkte unter dem Motto "Reformation 500" anbieten, teilte der Sender in München mit. Gesendet werden die Beiträge von Oktober 2016 bis Oktober 2017, also ein Jahr lang zwischen den Reformationstagen am 31. Oktober.

Landesdienst BayernDeutsche Galerien bestücken Reformations-Ausstellung in Los Angeles

Das 500. Reformationsjubiläums stellt in Deutschland Martin Luther neu in den Mittelpunkt. Um die Reformationszeit auch einem Publikum jenseits des Atlantiks näher zu bringen, verleihen die Staatlichen Museen zu Berlin, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München erstmalig hochkarätige Kunstwerke an das Los Angeles County Museum of Art (LACMA). Die Ausstellung trägt den Titel: "Renaissance and Reformation.

Landesdienst BayernDeutsche Galerien bestücken Reformations-Ausstellung in Los Angeles

Das 500. Reformationsjubiläums stellt in Deutschland Martin Luther neu in den Mittelpunkt. Um die Reformationszeit auch einem Publikum jenseits des Atlantiks näher zu bringen, verleihen die Staatlichen Museen zu Berlin, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München erstmalig hochkarätige Kunstwerke an das Los Angeles County Museum of Art (LACMA). Die Ausstellung trägt den Titel: "Renaissance and Reformation.

Landesdienst BayernDürer und die Reformation im Nürnberger Museumskalender

Die Ausstellung "Neuer Geist und neuer Glaube. Albrecht Dürer als Zeitzeuge der Reformation" soll einer der Höhepunkte des Museumsjahres 2017 in Nürnberg werden. Vom 30. Juni bis zum 3. Oktober werden im Albrecht-Dürer-Haus Zeichnungen, Druckgrafiken, Gemälde, Medaillen oder Skulpturen gezeigt. Ingrid Bierer, Leiterin der Museen der Stadt Nürnberg, stellte das Jahresprogramm vor.

Landesdienst BayernKunstprojekt "Blauer Kiosk" zum Lutherjahr in Fürth

Mit dem Kunstprojekt "Reformkiosk" will ab diesem Sonntag (5. März) ein Kunstteam in Fürth Grundgedanken der Reformation sichtbar machen und zur Diskussion stellen. Bei Konzerten, Ausstellungen, Lesungen, Installationen und Gottesdiensten stehen die Worte "Wandel", "Begegnung", "Spiritualität" und "Freiraum" im Zentrum, teilen die Veranstalter der Fürther Auferstehungskirche mit.

Landesdienst BayernMini-Luther hat schon seine Wartburg

Es gibt die Playmobil-Wartburg: Sie ist drei Meter lang und 1,20 Meter breit. Was eine Facebook-Gruppe jetzt öffentlichkeitswirksam fordert, steht bereits im Keller des Pfarrhauses im fränkischen Kammerstein (Landkreis Roth). Die Burg besteht aus den Zinnen, Zugbrücken und Teilen mehrerer Ritterburgen und anderer Bausätze der bekannten Kinderspielzeugmarke. "Alles ist komplett aus Playmobil-Material", betont der begeisterte Playmobilianer Stefan Merz.

Landesdienst BayernMit einem Klick ins Lutherzimmer

Sich durch das historische Lutherzimmer auf der Veste Coburg klicken, den Hedwigsbecher begutachten oder in Original-Lutherhandschriften blättern: Im Jubiläumsjahr der Reformation präsentiert "bavarikon", das Kulturportal des Freistaats Bayern, seine erste virtuelle Ausstellung. "Martin Luther und die frühe Reformation in Bayern. Anhänger, Gegner und Sympathisanten" zeigt bedeutende Orte, Persönlichkeiten und Kulturschätze der bayerischen Reformationszeit im 16. Jahrhundert. Am Mittwoch wurde die Ausstellung unter "www.bavarikon.de/luther" freigeschaltet.

Landesdienst BayernMit Pegida-Demonstranten in einen Dialog kommen

Am Rande einer Veranstaltung in Coburg hat Margot Käßmann in einem epd-Gespräch dazu aufgerufen, mit Pegida-Anhängern in einen Dialog zu kommen, und Weltoffenheit als Fundament des christlichen Abendlandes hervorgehoben.

epd: Was halten Sie von den Pegida-Anhängern?

Käßmann: Mir scheint, dass Menschen bei Pegida-Demonstrationen mitlaufen, die gar nicht unbedingt ausländerfeindlich sind zuallererst, sondern irgendwie unzufrieden. Und ich denke, mit diesen Menschen müssen wir in einen Dialog kommen und sagen "lasst euch nicht mit Neonazis ein".