Artikel zum Thema: Religionen
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Bayern"Die Passionsgeschichte soll für jeden zugänglich sein"

Abdullah Kenan Karaca ist in Oberammergau aufgewachsen. Schon als kleines Kind stand er bei den Passionsspielen auf der Bühne. Im Juni wurde der 26-Jährige zum zweiten Spielleiter des Bibeltheaters gewählt - als bekennender Muslim. Die Vorbereitungen für die Passionsspiele 2020 haben inzwischen begonnen. Derweil inszeniert Karaca im Passionstheater Oberammergau schon mal Shakespeares "Romeo und Julia". Premiere ist am Donnerstag. Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) erklärt er, warum sein muslimischer Glaube und die Arbeit am Passionstheater kein Widerspruch sind.

Landesdienst Bayern"Religionen brauchen Selbstkritik"

Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ist seit knapp 100 Tagen Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Im epd-Gespräch erzählt der von der Presse schon als "Papst der Protestanten" titulierte Theologe, wie er mit wachsendem Termindruck umgeht, welche Regenerationsquellen er hat und warum er sich als Inspirator und Impulsgeber sieht.

Landesdienst BayernBedford-Strohm: Auch "dunkle Seiten" Luthers thematisieren

Für einen offenen Umgang mit den "dunklen Seiten" des Theologen Martin Luthers (1483-1546) während des Reformationsjubiläums 2017 hat sich der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, ausgesprochen. "Wir müssen auch die dunklen Seiten bei Luther, etwa seine Hass-Reden gegen die Juden ansprechen", sagte der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern in Erlangen. Heute, 500 Jahre nach der Reformation, wäre Luther "der allererste", der sagen würde: "Was habe ich denn da geschrieben?", betonte Bedford-Strohm.

Landesdienst BayernBedford-Strohm: Recht muss Schwache schützen

Die "ureigenste Aufgabe des Rechts" ist nach Überzeugung des bayerischen Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm, die Schwachen zu schützen. Sie bräuchten den Schutz des Rechts am dringendsten, sagte der Bischof, der auch Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist, am Donnerstagabend beim Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing laut Manuskript.

Landesdienst BayernBischof Bedford-Strohm: Glaubensfreiheit sollte selbstverständlich sein

Der bayerische evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm fordert Unterstützung für Flüchtlinge, die wegen ihres Glaubens unter Druck gesetzt oder bedroht werden.

Landesdienst BayernKlima der Toleranz gegen alle Formen von Extremismus

Aufrufe zur weiteren Aussöhnung zwischen Christen und Juden und Appelle zu einem aktiven Eintreten gegen alle Formen des Extremismus haben die Eröffnungsveranstaltung der traditionellen christlich-jüdischen Wiche der Brüderlichkeit in Bayern bestimmt. Gegen Rechtsextreme helfe vor allem ein Klima der Toleranz, sagte der bayerische Kultus-Staatssekretär Georg Eisenreich bei dem Festakt im Alten Rathaus in München. Das sei aber eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft.

Landesdienst BayernNach Terror in Paris: Gemeinsame Aktionen der Religionen in Nürnberg

Die Religionsgemeinschaften in Nürnberg reagieren auf die Terroranschläge von Paris mit sichtbaren Zeichen. An kirchlichen Einrichtungen, Moscheen und der Synagoge werden bis zum Wochenende Banner mit der Aufschrift "Im Namen Gottes darf nicht getötet werden!" angebracht, teilten Vertreter von Christen, Juden und Muslimen in Nürnberg mit. Außerdem werden die Kirchen die Tradition der Friedensgebete wieder aufnehmen.