Artikel zum Thema: Luther
Bereich Titel Teaser
Landesdienst BayernGottes Wort als Bestseller

Kostbare Lutherbibeln zeigt das Städtische Museum Rosenheim in einer Ausstellung, die am Sonntag eröffnet wurde. In ihrem Grußwort hob die Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler die "kulturelle Hochleistung" des Bibelübersetzers Martin Luther hervor. Denn Luther habe eine allgemeine deutsche Hochsprache geschaffen habe, die überall gesprochen und verstanden worden sei. Diese kulturelle Revolution präge deshalb bis heute jeden einzelnen Deutschen in seiner Sprache.

Landesdienst BayernSchwarze Dohlen vor dem Fenster und ein rührender Brief an sein "Hänschen"

Wie ein Fürst zog Martin Luther am Karfreitag 1530 in Coburg ein: Über 70 "Edelleute" begleiteten den Reformator, außerdem die damalige intellektuelle Creme de la Creme: Seine Mitreformatoren Philipp Melanchthon und Justus Jonas, Johann Agricola und Spalatin, der aus Spalt bei Nürnberg stammte. Die muntere Reisegesellschaft machte sich jedoch bald auf den Weg zum Reichstag nach Augsburg, Luther blieb allein auf der Veste Coburg zurück.

Landesdienst BayernSpiele mit Martin Luther

Im Klassenzimmer herrscht quirlige Unruhe: Schüler würfeln, verrücken Spielsteine, ziehen Karten. Zum ersten Mal probieren die evangelischen Schüler der 8. Klassen des Gymnasiums Lappersdorf (Kreis Regensburg) ihre selbst entwickelten Spiele aus. Einzige Bedingung, die der Religionslehrer und Pfarrer Thomas Klenner ihnen gestellt hat, nachdem die Fakten erarbeitet waren: Das Spiel muss Martin Luther und die Reformation zum Gegenstand haben.