Artikel zum Thema: Journalismus
Bereich Titel Teaser
Fachdienst medien"Gefühlte Realität"

Der Frankfurter Tag des Online-Journalismus stand am 25. April unter dem Motto "Wahr ist, was gefällt? Journalismus in der Glaubwürdigkeitskrise" (epd 17/17). Diemut Roether, verantwortliche Redakteurin von epd medien, beschäftigte sich in ihrem Vortrag mit der Jagd nach Emotionen in der Berichterstattung und wie diese Fokussierung auf Emotionen häufig den Blick auf die Fakten verstellt oder Recherche verdrängt. Im Folgenden dokumentieren wir den leicht bearbeiteten Vortrag.

Fachdienst medienPrekäre Strukturen

Ein Unternehmen im Journalismus zu gründen, bedeutet weitaus mehr und vielseitigere Arbeit als eine Tätigkeit als freiberuflicher Journalist. Wer annimmt, eine Gründung eröffne neue Freiräume für das journalistische Arbeiten, verkennt auf eklatante Weise den mit ihr verbundenen Aufwand. Verwaltung, Marketing, Reichweitenaufbau, Technologiemanagement, Erlösmodellentwicklung - Tätigkeiten, die vormals der Verlag übernahm, fallen nun den Gründern zu, die sich vorher wenig Vorstellungen davon machen, wie hoch der Arbeitsaufwand dafür ist.